Zusammengekrümmt in irgendeiner dunklen Höhle schlief ich genüßlich
Und es schliefen zwei Wolfswelpen – noch völlig blinde
Da erhob der alte Leitwolf, der das Leben gut kannte
Den Kopf, knurrte bedrohlich bis mich Schauer überkamen

Ich spürte plötzlich einen verhaßten Geruch um mich herum
Einen Geruch, der jegliche Ruhe unterdrückt, jeden Schlaf stört
Von Fern rief jemand irgendwo plötzlich einen kurzen Befehl: Lauf -
Und aus vier Richtungen liefen vier Jagdhunde auf uns zu!

Treibjagd! Treibjagd! Treibjagd auf junge Wölfe!
Auf diese wilden, hitzigen Im dichten Wald aufgezogenen!
Der Schneekreis ist ausgetreten! In diesem Kreis ein Blutfleck!
Die Wolfsleiber von den Fangzähnen der Jagdhunde zerrissen!

Der, welcher sich auf mich stürzte, hatte wenig Glück
Denn er stürzte mir geradewegs auf die Fangzähne und Blut goß aus der Wunde hervor
Als ich jetzt – soviel Kraft in den Pfoten – vor mir vorwärtsstob
Erblickte ich die zwei kleinen Wolfswelpen zu Fetzen zerrissen!

Zugrunde gingen die blinden, vertrauensseligen so putzigen zwei Wollknäuel
Hilflos in dieser bösen Welt, unwissend wer sie erwürgt
Und es geht zugrunde auch der alte Wolf, wennauch er das Leben gut kennt
Denn er kämpft mit drei Hunden gleichzeitig und blutet gleichzeitig aus drei Wunden!

Treibjagd! Treibjagd! Treibjagd auf junge Wölfe!
Auf diese wilden, hitzigen Im dichten Wald aufgezogenen!
Der Schneekreis ist ausgetreten! In diesem Kreis ein Blutfleck!
Die Wolfsleiber von den Fangzähnen der Jagdhunde zerrissen!

Ich stürzte aufs offene Feld hervor, Schaum trief mir aus dem Maul
Doch auch hier umgibt mich von allen Seiten der böse Geruch!
Und dem Jäger, der mich ausgemacht hat, lachen die Augen schon
Und der sichere Arm, der zuverlässige, erhebt die Waffe in die Höh'!

Ich werfe mich zur Seite, ich laufe blindlings, bis die Erde unter den Pfoten spritzt
Und da fällt der erste Schuß, der mir den Nacken zerfetzt
Ich renne, ich höre wie er flucht! Blut fließt mir aus dem Maul
Er schießt zum zweiten Mal! Doch jetzt verfehlt er schon!

Treibjagd! Treibjagd! Treibjagd auf junge Wölfe!
Auf diese wilden, hitzigen Im dichten Wald aufgezogenen!
Der Schneekreis ist ausgetreten! In diesem Kreis ein Blutfleck!
Die Wolfsleiber von den Fangzähnen der Jagdhunde zerrissen!

Ich habe mich aus dieser Treibjagd davongemacht, habe mich in einem fremden Wald verborgen
Doch wieviel Glück ich dabei hatte, das wird jeder wohl zugeben
Ich lag im Schnee wie ein Toter eine lange, lange Zeit
Vom Schuß blieb mir jedoch für immer eine blutige Narbe!

Doch die Treibjagd war nicht beendet und die Jagdhunde schlafen nicht
Und es gehen ständig in der großen weiten Welt Wolfswelpen zugrunde
Laßt euch nicht das Fell abziehen! Verteidigt euch auch ihr!
Oh, Brüder Wölfe! Verteidigt euch, ehe ihr alle umkommt!

Treibjagd! Treibjagd! Treibjagd auf junge Wölfe!
Auf diese wilden, hitzigen Im dichten Wald aufgezogenen!
Der Schneekreis ist ausgetreten! In diesem Kreis ein Blutfleck!
Die Wolfsleiber von den Fangzähnen der Jagdhunde zerrissen!
Grzegorz Brzęczyszczykiewicz. Translation, 2013
Jacek Kaczmarski. Polish translation